SV BW Niederwillingen 6 - 1 FSV Martinroda II
Samstag 31.08.19 - 15:00 Uhr3. Spieltag Kreisliga Süd
Kreisliga Süd
SV BW Niederwillingen  -  FSV Martinroda II    6-1 (3-0)

 
1-0 Ph. Lange 4 min., über außen vorgetragener Spielzug findet den Schützen ungedeckt im 16 er
2-0 Weber 12. min., diesmal über links vorbereitet.. eine Kopie
3-0 Weber 18.min., unbedrängt nach Anspiel von der rechten Seite
4-0 Börner 48. min., nach Freistoß von der Mittellinie mit dem Kopf
5-0  Ph. Lange 55. min., schnell ausgeführter Freistoß, Lupfer über TW Nimmow
5-1 Brömel 68. min., nimmt die Eingabe von der rechten Seite direkt
6-1 Hirsing 78. min. wieder über außen vorbereitet, Abschluss aus 14 Metern

Bevor Martinroda das Spiel des Gastgebers erkannte, lag man aussichtslos mit 0-3 zurück. Außen keinen Zugriff, 
innen weder Zuordnung noch Zweikampfannahme. Niederwillingen konnte über ihre Außenspieler schalten und 
walten. Berlt in der 7. min mit einem Lattentreffer dem Ausgleich nahe, sah wie viele seiner Mitspieler den Gegner 
oft hinterher. Ursächliche Schwächen auf den Außenbahnen nutzte der nun Tabellenzweite gnadenlos aus. Ein nicht 
funktionierendes Mannschaftsgefüge, in dem Zuordnung und klare Ansagen im Vergleich zur Vorwoche gänzlich fehlten. 
Spiele werden „hinten gewonnen“, eine uralte Weisheit, die durch in Überzahl geführte Angriffe aber in der Gegenbewegung 
fehlende Zuordnung zum Ergebnis führte.

Niederwillingen
Streckenbach, Böhm, Börner, Zschenderlein, Zillmer, Schubert, Pfordte, Lange (78. Vogler), Weber (64. Hirsing), Graube, Schröter ( 46. Schiel)

Martinroda
Nimmow, Pflügner, Wolf, Berlt, Elle (46. Hemming), Blaschzcok, Buse, Schneider, Kalinowski ( 64. Mustafa), Diallo (75. Lange), Brömel,

Schiedsrichter:
Hertam   

Zuschauer:
65