1. SC 1911 Heiligenstadt 0 - 4 FSV Martinroda
Samstag 02.03.19 - 14:00 UhrGesundbrunnenstadion Heiligenstadt16. Spieltag Thüringen Liga

Spielbericht

Verbandsliga SC 1911 Heiligenstadt – FSV Martinroda 0-4 (0-3)

Exakt mit dem gleichen Resultat wie das Hinspiel für Heiligenstadt endete, konnte sich der FSV Martinroda beim Rückrundenauftakt rehabilitieren. Einbahnstraßen Fußball über weite Strecken des Spieles, ließen keinen Zweifel aufkommen, wie diese Partie enden sollte. Hinten mit einem überragend dirigierenden Nowak im Deckungszentrum, einer stabilen Doppelsechs, und resolut agierenden Angreifern, ergibt dieses klare Ergebnis – in Zahlen 4-0 – für den Gast aus Martinroda.
Nicht mit Selbstverständnis war dieser Auftritt zu erwarten. Trotz der sehr guten Vorbereitung sind die Punktspiele dann eher von Aussagekraft geprägt. Eine rundum gelungener Auftritt im Eichsfeld, der gleichzeitig den perfekten Rückrundenstart bedeutet.
Heiligenstadt war während des gesamten Spieles permanent zum Reagieren gezwungen, hatte selbst mit dem einen Pfostentreffer in der 12. Minute nur eine einzige Chance während des gesamten Spieles. Der FSV mit sehr hohem Ballbesitzanteil deshalb auch optisch das klar bestimmende Team. Das 0-1 durch Hertel im Nachfassen, nachdem Torwart Sternadel Fernandos Schuss nur prallen lassen konnte, die logische Konsequenz permanentem Anlaufens auf das Heiligenstädter Tor. Nach Hertels Möglichkeit auf den 2. Treffer in der 30. Minute, war es Suliman, der eine Fernando Flanke herunter nahm, noch zwei Gegenspieler umspielte und das 0-2 markieren konnte. Nowak der seine sehr gute Leistung mit dem 0-3 kurz vor dem Halbzeitpfiff krönte, brachte sein Team damit wohl endgültig auf die Siegerstraße. Bedenken musste nach dieser Leistung im ersten Abschnitt niemand haben, zu gefestigt und stabil präsentierte sich die gesamte Mannschaft bis dahin. Die 2. Halbzeit konnte nicht mehr ganz das Niveau der 1. Hälfte halten. Spätestens nach R. Müllers Kopfballtreffer zum 0-4, nahmen die Gäste den Fuß vom Pedal und schalteten auf Verwaltung. Heiligenstadt konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen, da hinten noch immer mit höchster Aufmerksamkeit agiert wurde. Torwart Konjevic blieb ein weiteres mal zu Null, was ein Verdienst der gesamten auch Mannschaft war. Damit ist dem Team von Robert Fischer ein gelungener Auftakt geglückt, den es im nächsten Spiel im Martinrodaer Sportpark kommende Woche zu bestätigen gilt.

Heiligenstadt
Steradel, Heinevetter, Röhse, Hartwig (62. Lerch), Neuschl (73. Heberzettel), Peric, Marx, Dragicevic (82. Kunze), Berger, Möhlheinrich, Merfert

Martinroda
Konjevic- Griebel, Nowak, Langhammer, Hoppe (71. Seel)- T. Müller, R. Müller (62. El Hajj)- Suliman, Fernando, Weidlich ( 62. Ulke)- Hertel

0-1 Hertel 21., 0-2 Suliman 33., 0-3 Nowak 44., 0-4 R. Müller 56.
SR Robert Hillig -62-

J. Krogel