SG SV Grün- Weiß Gospenroda 0 - 7 FSV Martinroda
Sonntag 08.09.19 - 14:00 UhrSportplatz Gospenroda2. Runde Thüringen-Pokal

Hauptrunde Köstritzer Pokal

SG SV GW Gospenroda – FSV Martinroda 0-7 (0-4)

Landesklasse gegen Oberliga.

Für den Vertreter der Staffel 3, derzeit 15. der Tabelle, gegen einen bisher sieglosen Oberligaaufsteiger, bestimmt mit Ambitionen im Vorfeld der Partie auf eine Überraschung hoffend. Im Spiel beider Team`s die mit einigen Ausfällen und angeschlagenen Spielern anzutreten hatten, hatte Martinroda früh durch ihren besten Schützen aus der Vorsaison die Richtung vorgeben können. Pusch der leider verletzt nach einer halben Stunde den Platz verlassen musste, erhöhte in der 13. Minute auf 2-0 für die Gäste. Auf dem idyllisch gelegenem Waldsportplatz in Berka waren somit die Fronten eigentlich schnell geklärt. Serdar Suliman immer wieder an Aktionen beteiligt, konnte nachdem er bisher als Vorbereiter glänzen konnte, selbst einen Angriff über die Außen vorgetragen vollenden. Martinroda um spielerische Lösungen bemüht, hatte hinten einige Wackler, die der Gastgeber glücklicher weise nicht nutzen konnte. Die beiden aus abseitsverdächtigen Positionen zurück genommenen Tore aus der 2. Halbzeit, waren in der Entstehung schlecht verteidigt worden. Offensiv war der Oberligist mit ihrem spielstarkem Mittelfeld, in der Debütant Wiegel zunächst auf der „Sechs“ später auf rechts überzeugen konnte. Das Fehlen einiger Spieler nutzte auch Hemming, der nach seiner Einwechslung nach der Pause ein gutes Spiel zeigte. Hertel`s 5-0 kurz nach der Halbzeit, wieder nach schönem Kombinationsspiel zur Vollendung gebracht, die endgültige Entscheidung. Martinroda nahm merklich den Fuß vom Gas, was der Gastgeber zu mutigeren Aktionen nutzte. Offensiv, wobei bei drei Aktionen, in der 1. Hälfte nach Foul an Pusch , und im 2. Abschnitt Suliman Leidtragender nach Foul`s im Strafraum der Pfiff ausblieb, waren aus aus dem Feld heraus weitere Treffer möglich. Die beiden Tore zum Endstand, wieder zu schnell für die tapferen Gospenrodaer heraus gespielt und vollendet ,brachten das standesgemäße Ergebnis. Pusch mit wahrscheinlicher Bänderverletzung, hofft man ebenso auf Genesung wie bei 4 weiteren erkrankten Akteuren in Blickrichtung Heimspiel gegen Hohenstein -E.

Gospenroda
Kaps, Stark, Vockenberg, Glock, Mirtschink, Lysky, Hohmann, Zarschler, Köhl, Franke (14. T. Göhring, 29. N. Göhring), Pfaff

Martinroda
Konjevic- Hoppe, Nowak, Safradin ( 69. Diallo), Zimmermann- Flossmann (46. Hemming), Pusch ( 33. Brömel )- Wiegel, Fernando, Suliman- Hertel

0-1 Hertel 8., 0-2 Pusch 13., 0-3 Suliman 35., 0-4 Fernando 45., 0.5 Hertel 49., 0-6 Brömel 69., 0-7 Suliman 90.

SR M. Werner ( Duderstadt) -119-

J. Krogel