Wochenendvorschau #53

Vorschau 03.10.18 FSV Martinroda
Will man das Spiel in Teistungen so schnell wie möglich aus den Köpfen verdrängen, ist mit einer anderen Einstellung, mannschaftlichem Auftreten und höchster Konzentration gegen Meuselwitz genau der richtige Gegner am 03.10. im Martinrodaer Sportpark zu Gast.

 

 

Wochenendvorschau #53

Vorschau 03.10.18 FSV Martinroda

Will man das Spiel in Teistungen so schnell wie möglich aus den Köpfen verdrängen, ist mit einer anderen Einstellung, mannschaftlichem Auftreten und höchster Konzentration gegen Meuselwitz genau der richtige Gegner am 03.10. im Martinrodaer Sportpark zu Gast.
Die Mannschaft ist sich bewusst, dass die bisherigen Achterbahnauftritte durch Stabilität besonders im Abwehrverhalten ein Ende haben müssen.
Am Tag der Deutschen Einheit ist es aus gegebenem Anlass auch für den FSV Martinroda Gelegenheit sich als Einheit zu präsentieren, um dem ausgegebenem Saisonziel wieder Nahrung geben zu können.
Hoffnung besteht, dass zumindest Six zurück im Team erwartet wird. Der Kader um Trainer Robert Fischer muss, egal wer am Spieltag zur Verfügung steht, durch Qualität und unbedingtem Willen das Ziel haben, erfolgreich zu sein. Wichtig wird sein die Leistungsfähigkeit abzurufen und als Team auf den Platz zu bringen.
Anstoß unter der Leitung von Ralf Schwertheim ist am Mittwoch um 15.00 Uhr.

Bereits am Samstag dem 06.10. steht der nächste Spieltag an. In Eisenberg hat man in der Vorsaison mit einem 3-0 Erfolg glänzen können. Die Eintracht aus Eisenberg sucht ebenso wie der FSV nach Stabilität, so dass ein enges Spiel zu erwarten sein wird. Aus Martinrodaer Sicht hofft man, dass Tom Nowak bis zu diesem Spiel wieder fit ist.
Anstoß ist 15.00 Uhr unter der Leitung von SR Julian Göpfert.

J. Krogel