„Fast überragend!“ – Saisonbilanz und Vorbereitung der C1-Junioren

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Saison bereiten sich die C-Junioren des FSV Martinroda momentan auf die Hinrunde 2018/19 vor, in der sie in der Kreisoberliga kicken werden.

„Fast überragend!“  – Saisonbilanz und Vorbereitung der C-Junioren

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Saison bereiten sich die C-Junioren des FSV Martinroda momentan auf die Hinrunde 2018/19 vor, in der sie in der Kreisoberliga kicken werden.

Mit den drei letzten Spielen der Saison 2017/18 – zwei Siege gegen die Kicker der SG SV Marlishausen (10:0) und gegen die SG SpVgg. Kranichfeld (9:1) sowie einem Unentschieden gegen die SG SSV BG Mellingen 1 (1:1) – sicherten sich unsere C-Junioren in ihrer Staffel den verdienten zweiten Tabellenplatz hinter den Kickern der SG Union Weimar Nord, denen sie sich mit einem 3:2 und einem 0:1 im direkten Vergleich leider zweimal knapp geschlagen geben mussten. Doch trotz des verfehlten Spitzenplatzes kann sich die Saisonbilanz unserer Jungs sehen lassen: So spielten sie insgesamt 47 Punkte ein – mit einem Torverhältnis von 98:23 und den meisten in der Staffel geschossenen Toren. Allein 44 davon erzielte unser Neuzugang Tyler, der damit auch Torschützenkönig der gesamten Liga wurde.

Am spielerischen Erfolg, den unsere Jungs als jüngerer und teilweise körperlich unterlegener Jahrgang vorzuweisen haben, hatten daher nicht zuletzt auch unsere fünf Neuzugänge Tyler Franke, Ian Prociw, Luca Zehner, Tim Heyn (alle ehemals SV Germania Ilmenau) sowie Jannik Knöfel (ehemals SG SV Marlishausen) großen Anteil. Bereits nach einer gemeinsam gekickten Saison zeigt sich, dass unser Fußballnachwuchs zu einer Einheit zusammengewachsen ist und neue Freundschaften entstanden sind. Hier wirkt vor allem die Philosophie des Trainergespanns Nils Milde und Addi Müller, den Zusammenhalt im Team auch mit Aktivitäten abseits des Platzes zu stärken. So trafen sich Trainer, Jungs und ihre Familien beispielsweise zum gemeinsamen Saisonausklang in einem Feriendorf in Suhl, bei dem zusammen gegrillt, Fußball geschaut und am Lagerfeuer gesessen wurde.

Teil dieser Gemeinschaft sind auch Luis Reinhardt und Alexander Amberg, zwei Spieler aus der ehemals D1 des FSV, die die C-Junioren im Laufe der Saison immer wieder erfolgreich unterstützt haben. In der kommenden Saison sind sie nun neben zwei weiteren Neuzugängen, Nick Renda und Agenor Syla (beide wechseln vom SV Germania Ilmenau), fester Bestandteil der C-Junioren. Damit wächst die Mannschaft auf eine Kaderstärke von 18 Kickern. Optimale Voraussetzungen, um die Tabellenspitze der Kreisoberliga in Angriff zu nehmen, wurden auch seitens der Trainer geschaffen: Nils Milde, der die Jungs bereits seit 2016 als Trainer begleitet, legte im Juni erfolgreich die C-Trainer-Lizenz ab. Dazu nochmals herzlichen Glückwunsch!

Das Gelernte brachten die Trainer sogleich in die Saisonvorbereitung ein, die mit dem Trainingsauftakt Mitte Juli begann. Höhepunkt war wie jedes Jahr ein im heimischen Sportpark durchgeführtes Trainingslager, das von den Eltern tatkräftig unterstützt wurde – hier ein großes Dankeschön aus dem Trainer- und Betreuerstab dafür! Drei Tage hieß es für die Jungs schwitzen – und dieses Mal schwitzten auch wirklich alle. So wurden in mehreren Trainingseinheiten die individuelle Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Stabilität sowie Ballkontrolle und Ballhandling trainiert. Mit Übungen zum Zweikampf und Torabschluss stand auch das Zusammenspiel auf dem Übungsplan. Um das Mannschaftsgefüge weiter zu stärken und um für noch mehr Ordnung innerhalb der Mannschaft zu sorgen, wählten die Spieler zudem erstmals einen fünfköpfigen Mannschaftsrat. Für die kommende Saison soll dieser unter anderem als Sprachrohr der Mannschaft auftreten, in organisatorische Dinge eingebunden werden, aktiv Probleme zwischen einzelnen Spielern lösen oder Spieler ermahnen. Weiterhin unterrichtete das Trainerteam die Jungs auch taktisch und praktisch im Spielaufbau. Anwenden konnten sie das Gelernte bei einem Testspiel gegen die Nachwuchskicker des FSV 06 Hildburghausen, das unsere Jungs mit  einer starken zweiten Halbzeit mit einem Endstand von 1:5 deutlich für sich entscheiden konnten. Ein Straßenfußball-Turnier und das traditionelle gemeinsame Grillen mit Eltern, Großeltern und Geschwistern sorgten für den nötigen Spaß – ein Ausflug zum Stausee Ratscher und in die Eistonne des heimischen Sportparks für die dringend benötigte Abkühlung. Das Trainingslager endete mit Einzelgesprächen zwischen Trainern und ihren Schützlingen.

Bilanzierend sprechen die Trainer von einem überragenden Trainingslager, bei dem ausnahmslos alle anwesenden Jungs mitgezogen haben und es trotz der Hitze zu keinen Ausfällen und Verletzungen kam.

Dass die Kicker das Gerlernte auch umsetzen können, zeigten die Testspiele. So gewannen sie am 23. August in Mühlberg gegen die SG FSV Drei Gleichen Mühlberg souverän mit 0:7. Highlight war zudem das C-Junioren-Turnier am 18. August, das im Rahmen der Vereinsfeier „90 Jahre FSV Martinroda veranstaltet wurde. Gemessen haben sich unsere Kicker hier beispielsweise mit Mannschaften wie dem Suhler SV oder unseren C-Junioren der SV Germania Ilmenau. Nach fünf gewonnenen Spielen standen unsere C-Junioren verdient im Finale, das sie mit einem 3:0-Sieg gegen den TSV Aubstadt ebenfalls klar für sich entscheiden konnten.

Bilanzierend starten wir also optimistisch in die Saison, die mit dem Spiel am 25. August um 13:00 Uhr im heimischen Sportpark gegen den FC Saalfeld startet. Alle Interessierten laden wir herzlich ein, für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt!