FSV Martinroda II 4 - 1 SV 1880 Unterpörlitz
Samstag 17.11.18 - 11:00 UhrAchtelfinale. Runde Pokal
FSV Martinroda II - SV 1880 Unterpörlitz 4-1 (1-0)

Nur in wenigen Phasen des Spieles kam Pokalcharakter auf. Martinroda bestimmte 
über weite Strecken die Partie und gewann auch in der Höhe verdient. Erstmals 
mit Pflügner und Scholl in der Innenverteidigung, dem erfahrenem Habichhorst auf Außen, 
sowohl den gewohnt laufstarken Blaschczok und Metzmacher davor, war des Spiel gegen den Ball 
meistens von Erfolg gekrönt. Unterpörlitz dadurch nur mit wenig Entfaltungsmöglichkeiten nach vorn. 
Nur in der Phase als Unterpörlitz nach einer Disqualifikation in Unterzahl geriet, Martinroda 
sichtlich das Tempo drosselte, kamen die Gäste zu einigen Möglichkeiten. Die Martinrodaer Tore 
waren das erwärmenste in einer von nasskaltem Nebel begleiteten Partie. Sterzings Führungstreffer 
über das Zentrum vorbereitet, der perfekte Tiefenpass von Blaschczok in den Lauf und der Abschluss 
ins lange Eck war sehenswert. Wolf genau im richtigen Moment in die Lücke laufend, drückte eine 
scharfe Eingabe von Schneider über die Linie. Heymels Balleroberung Ausgangspunkt des 3. Martinrodaer 
Treffers. Riede von Wolf und Schmitt zum ungenauem Abspiel gefordert, brachte Heymel im Mittelkreis in 
Ballbesitz. Pass auf die rechte Seite, Querpass in den 16 er auf Metzmacher, 3-0. Unterpörlitz erwachte 
nach dem Anschluss für gut 10 Minuten,brachte damit mehr Bewegung und Abwechslung ins Spiel. TW Nicolai 
hatte wie schon zuvor bei zwei ähnlichen Szenen gezögert. Pflügner klärte einen Ball kurz vorm 
Überschreiten der Linie zwei Minuten später sensationell. Wolf mit einigen guten Abschlüssen traf in der 
70. Minute zudem den Pfosten. A. Berlt mit genauem Anspiel in den Lauf war Ausgangspunkt für den im 
Strafraum gefoulten Schneider. Sterzing sicher vom Punkt markierte den Entstand.

FSV Martinroda
Nicolai, Habichhorst, Scholl, Pflügner, P. Berlt (Schmitt 51.), Metzmacher (75. A.Berlt), Blaschczok,
Krogel (52. Wolf), Schneider, Heymel, Sterzing

SV 1880 Unterpörlitz:
Hofmann, Riede, Unger, Junghanns, Traut, Palm, Kiefermann, Voigt, Bonsack, Holstein, Beetz (73.GRK)

Tore:
1-0 Sterzing 28., 2-0 Wolf 54., 3-0 Metzmacher 58., 3-1 Kiefermann 68. , 4-1 Sterzing 90.FE

Schiedsrichter: 
Tim Stöcklein

Zuschauer:
25


Jürgen Krogel