Wochenendvorschau #46

Vorschau Fußballwochenende FSV Martinroda 11. -12.08.
… Es geht schon wieder los… Nach relativ kurzer Sommerpause, beginnt in Thüringens Ligen schon wieder die Punktejagd. Die Vorsaison als Vizemeister abgeschlossen jetzt eigentlich nur noch „der Schnee von gestern“, aber für den FSV Martinroda, das sollte die Begeisterung aus der Vorsaison Aller auf und neben dem Platz noch weiter schüren, steht zumindest die Bestätigung der vorjährigen Leistung auf dem Plan. Platz 1-5, „ schönen Fußball zeigen“, das wollen Trainer und Spieler in der neuen Saison von Beginn an umsetzen.

 

 

Wochenendvorschau #46

Vorschau Fußballwochenende FSV Martinroda 11. -12.08.

… Es geht schon wieder los… Nach relativ kurzer Sommerpause, beginnt in Thüringens Ligen schon wieder die Punktejagd. Die Vorsaison als Vizemeister abgeschlossen jetzt eigentlich nur noch „der Schnee von gestern“, aber für den FSV Martinroda, das sollte die Begeisterung aus der Vorsaison Aller auf und neben dem Platz noch weiter schüren, steht zumindest die Bestätigung der vorjährigen Leistung auf dem Plan. Platz 1-5, „ schönen Fußball zeigen“, das wollen Trainer und Spieler in der neuen Saison von Beginn an umsetzen. Eine harte und schweißtreibende Vorbereitung liegt hinter den Mannschaften. Jetzt geht es wieder um Punkte. So viel wie möglich davon zu sammeln, um die ausgegebenen Saisonziele zu erreichen, dafür ist es nötig von Beginn an hell wach zu sein. Der SC 1911 mit der Vorgabe – gesichertes Mittelfeld- konnte in beiden Spielen der Vorsaison bezwungen werden. Am Ende belegten unsere Gäste einen sehr guten 6. Platz (46 Pkt.). Im Heimspiel (2-1) war es ein enges Match, was bis in die Schlussminuten von hoher Spannung begleitet war. In Heiligenstadt hatte man beim 3-0 weit weniger Mühe.
Unsere Gäste haben ihr Personal nur unwesentlich verändert. 3 Zugängen stehen 2 Abgänge entgegen. Ihr vor allem kämpferisches Potential ist seit Jahren ein großes Plus. Mit 7-5 Siegen (2 U) führen sie in der Historie der Vergleiche gegeneinander.
Jetzt ist der Blick aber nach vorn gerichtet. Unser Team hat mit den 6 Zugängen zweifellos an Qualität auch in der Breite gewonnen. Leider und das zur Unzeit, fehlen dem Trainer aus unterschiedlichsten Gründen fast eine gesamte Mannschaftsstärke an Spielern. Auch wenn Stand Mittwoch hinter zwei, drei Namen noch kleine Fragezeichen glimmen, ob es bis Samstag 15.00 Uhr reicht, wenn Schiedsrichter Sebastian Lorenzen das Spiel anpfeift, ist fraglich und bleibt abzuwarten.
Ein optimaler Saisonstart ist für beide Team´s  gleichermaßen das Ziel. Das es dabei fair und von einem begeisterndem Spiel ausgegangen werden soll, steht außer Frage.

Auch unsere 2. Mannschaft hat ihre recht schwierige Vorbereitung abgeschlossen. Zuletzt die beiden Test´s gegen 2 Mannschaften aus der KOL gingen zwar verloren, dienten aber ganz klar das zur Verfügung stehende Personal gegen starke Gegnerschaft zu sichten.
Jetzt geht es am 12.08 nach Saalfeld, was auf Grund der Personalsituation ein schwerer Gang werden dürfte.
Anpfiff ist um 15.00 Uhr unter der Ltg. von SR Sander.

J. Krogel