Vorschau: 09.06.2018 17.00 Uhr Finale der Landesmeisterschaft AH Ü 40 FSV Martinroda – FC An der Fahner Höhe

Ü40 des FSV Martinroda spielt um die Krone im Finale zur Thüringer Landesmeisterschaft
Wiedermal hat sich ein Team der „ Alten Herren“ (bereits zum 3. mal) für ein Endspiel qualifiziert.

Ü40 des FSV Martinroda spielt um die Krone im
Finale zur Thüringer Landesmeisterschaft

Wiedermal hat sich ein Team der „ Alten Herren“ (bereits zum 3. mal) für ein Endspiel qualifiziert.
Die namhafte Gegnerschaft ,gegen die man bisher anzutreten hatte, waren nicht von Pappe. Die engen Spielausgänge unterstreichen die teils auf hohem Niveau absolvierten Begegnungen. Ab dem Viertelfinale mit Hin- und Rückspiel hatte man es zunächst mit dem Seriensieger Vimaria Weimar zu tun. Das Hinspiel in Weimar war von vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten geprägt, so dass das errungene 2-2 (Fuhrmann, Hartrumpf) eine gute Ausgangsposition darstellte. Noch umkämpfter das Rückspiel beim 1-0 Erfolg des gastgebenden FSV. Die Weimeraner wollten nicht kampflos aus der Runde scheiden, was den Spielcharakter eines echten Pokalfightes zur Folge hatte. Das Halbfinal- Hinspiel, wieder zunächst auswärts antretend, hatte mit den Sportfreunden Gera einen ähnlich spielerisch und kämpferisch starken Gegner vor der Brust. Bereits mit 3-1 (Baranowski 2x, Wolf) in Front, gestatte man dem Gastgeber mit dem Ausgleich kurz vor Schluss noch die Möglichkeit das Blatt im Rückspiel wenden zu können. Ein zähes Ringen um den Einzug ins Finale, bei dem zunächst die Gäste die besseren Möglichkeiten hatten. In der 2. Hälfte, war es Fuhrmann der per Kopf die Führung knapp verpasste. In den Schlussminuten war es wieder der treffsichere Hartumpf der als Doppeltorschütze den Finaleinzug perfekt machte.
Jetzt steht das Finale an. Das Los entschied diesmal für den Spielort Martinroda. Im Vorjahr hatten die wiederholt ins Endspiel einziehenden Dachwig/ Döllstädter dieses Recht für sich verbuchen können. Der,als FC An der Fahner Höhe antretende Gast, wird eine große Herausforderung für das Team um ihren Betreuer Peter Müller werden. Die im geheimen geplanten Trainingseinheiten, werden intensivst für das Ziel „Landesmeister“ genützt werden müssen, um den Briefbogen des Vereins mit einem weiteren Titel schmücken zu können.
Anpfiff ist zur besten Fußballzeit am kommenden Samstag um 17.00 Uhr im Martinrodaer Sportpark.
Auf große Unterstützung hofft man von Seiten des gastgebenden FSV, denn mit Sicherheit wird eine große Fangemeinde der Gäste im Sportpark erwartet werden können.

J. Krogel