Wochenendvorschau #40

Fußballvorschau 12.05.18 FSV Martinroda

So langsam befinden sich alle Ligen in Richtung Zielgeraden für die laufende Saison. Unsere Männerteams, die der Ü 40 unseres Vereins mit eingeschlossen (HF Landesmeisterschaft), spielen diese in jedem ihrer Wettbewerbe eine durchaus beachtliche Rolle.

 

 

Wochenendvorschau #40

Fußballvorschau 12.05.18 FSV Martinroda

So langsam befinden sich alle Ligen in Richtung Zielgeraden für die laufende Saison. Unsere Männerteams, die der Ü 40 unseres Vereins mit eingeschlossen (HF Landesmeisterschaft), spielen diese in jedem ihrer Wettbewerbe eine durchaus beachtliche Rolle.
Für die von Robert Fischer betreute Verbandsligamannschaft geht es nach den beiden sehr erfolgreichen Auftritten in der Fremde (Heiligenstadt 3-0,  Meuselwitz 5-0 bezwungen) nun gegen das abstiegsbedrohte Team um Trainer Dominik Müller. Ihre auf der Habenseite gesammelten 14 Zähler entsprechen nicht ihren Vorstellungen, die sie nach dem Aufstieg in der letzten Saison als Ziel ausgegeben haben dürften. Aber Vorsicht !!
Das Hinspiel mit einer 2-2 Punkteteilung, auch wenn nur mit einem fragwürdigen Handelfmeter in den Schlussminuten zu Stande gekommen, und das Ergebnis letzte Woche beim Kantersieg von 6-1 gegen Wacker Gotha, sprechen eine ganz andere Sprache. Deshalb mit aller Vorsicht gegen einem vermeintlich am Boden befindlichem Gegner dieses Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen zu wollen, wird man diese Partie angehen müssen. Denn, „wehe wenn sie losgelassen“ zählte auch schon in manch anderer Auseinandersetzung als zusätzlicher Motivator.
Die Voraussetzungen für unsere Mannschaft könnten derzeit nicht positiver sein. Zwei sehr gute Spiele, letztes mit 5-0 in Meuselwitz mit Spielwitz und mannschaftlich geschlossenem Auftreten errungen, sollte das Selbstvertrauen soweit angehoben haben, das Spiel gegen Ohratal Ohrdruf erfolgreich gestalten zu können. Auch personell gibt es derzeit nur hinter dem Einsatz von Kapitän Six ein Fragezeichen ,sonst sind alle Spieler einsatzfähig und hoffen auf ihren Einsatz.
Am Samstag bittet Schiedsrichter Dirk Läsker beide Mannschaften um 15.00 Uhr auf den Platz.

Unsere 2. Mannschaft seit nun jetzt schon 7 Spielen ungeschlagen (4 S, 3U), hat sich beim Spiel in Unterpörlitz keinen leichten Gegner aussuchen können. Das Hinspiel (6-1) darf nicht als Maßstab gelten, da der Gegner in der Tendenz an Stabilität gewonnen zu haben scheint. Die 3 Siege aus den letzten 5 Spielen sprechen dafür eine aussagekräftige Sprache.
Ebenfalls am Samstag um 15.00 Uhr kommt unter der Leitung von SR Nico Hertam dieses Spiel zur Austragung.

J. Krogel