Wochenendvorschau #38

WOCHENENDVORSCHAU 28.04 + 01.05.18
Beide Männerteams haben in den vergangenen 3 Spielen eine Serie hingelegt. Unsere 2. Vertretung mit beachtlichen Ergebnissen, u.a. gegen den Spitzenreiter Remschütz mit 2-0 gewonnen und Tabellenplatz 3 erobert.

 

 

Wochenendvorschau #38

WOCHENENDVORSCHAU 28.04 + 01.05.18
Beide Männerteams haben in den vergangenen 3 Spielen eine Serie hingelegt.Unsere 2. Vertretung mit beachtlichen Ergebnissen, u.a. gegen den Spitzenreiter Remschütz mit 2-0 gewonnen und Tabellenplatz 3 erobert. Unsere 1. Mannschaft derzeit ebenfalls auf dem 3. Platz, allerdings mit dem Makel mit 3 Niederlagen am Stück eine viel bessere Ausgangsposition vergeben zu haben. Sie muß ihr spielerisches Potential und die Leichtigkeit miteinander Fussball zu spielen endlich wieder einmal zeigen und in die Waagschale werfen. Der Glanz aus vergangenen Spielen ist besonders im mannschaftlichem Auftreten völlig abhanden gekommen.
Mit Neuling FC Weida hat man einen Neuling vor der Brust, der sein Klassenziel schon erreicht zu haben scheint, und deshalb soft und locker dieses Spiel angehen wird.
Immerhin 50 Tore, zuletzt ein Kantersieg gegen Gotha (8-1), und mit Jagupov einen treffsicheren Schützen an Bord (16). Die Vorzeichen für Selbstvertrauen gehen klar an die Gäste. Eine weitere Hypothek ist die Hinspielniederlage (1-3), bei dem El Hajj nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich traf.
Der negativen Vorzeichen soll es damit aber auch genug sein. Unsere Mannschaft hat seit dem Derby irgendwie die Spur verlassen, der sie im Laufe der Saison mit teils hervorragenden Leistungen bis auf den 2.Tabellenplatz spülte.
Jetzt ist Weida zu Gast. Doppelte Motivation wieder zurück in die Spur zu finden. Da mit Müller aktuell nur ein Spieler wegen beruflicher Verpflichtungen fehlen wird, sollte in den letzten Trainingseinheiten jeder Spieler vor Ehrgeiz brennen und den Trainer damit überzeugen.
Anpfiff ist am Samstag um 15.00 unter Leitung von SR Armin Stollberg.
Schon am 01.05 14.00 hat man beim SC Heilgenstadt einem direkten Konkurrenten vor der Brust, den es gilt auf Distanz zu halten. Deshalb ist das Spiel gegen Weida um Selbstvertrauen zurück gewinnen zu können so eminent wichtig.
Wer dort auflaufen wird, ist abhängig von einigen Faktoren aus dem Wochenendspiel. Dieses Spiel steht unter der Leitung von Leroy Schott.

Toll was unsere 2. Mannschaft in der Rückrunde bisher vollbracht hat. Ein Doppelspieltag mit Auswärtsspielen in Mellenbach und Gräfenthal, könnte im Erfolgsfall sogar eine weitere Positionsverbesserung zur Folge haben. Jeweils taggleich zur 1. Mannschaft werden diese Spiele
angepfiffen.
(J.Krogel)