Rückrundenvorbereitung und Rückrundenauftakt C-Junioren

Rückrundenvorbereitung und Rückrundenauftakt C-Junioren

Mit der Teilnahme an der Finalrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft und dem Turniersieg beim OHRA Energie Cup 2018 Ende Januar schlossen unsere C-Junioren die Hallensaison 2017/2018 erfolgreich ab.

Rückrundenvorbereitung und Rückrundenauftakt C-Junioren

Mit der Teilnahme an der Finalrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft und dem Turniersieg beim OHRA Energie Cup 2018 Ende Januar schlossen unsere C-Junioren die Hallensaison 2017/2018 erfolgreich ab.
Nun galt es für die Jungs, gut in die Rückrunde zu starten. Neben einem Kurztrainingslager im heimischen Sportpark ließ sich unser Trainergespann Nils Milde und Addi Müller dafür etwas ganz Besonderes einfallen: Mit unseren Jungs und ein paar fußballverrückten Eltern ging es Mitte Februar zu einem Wochenendausflug nach Guxhagen. Damit verbunden war die Teilnahme an einem internationalen C-Jugend Hallencup des FSC Guxhagen 2000 e.V, dem Söhrehof Cup, der alljährlich in der Nähe von Kassel ausgetragen wird. Besonderes Highlight: Unseren Kickern bot sich dabei die einmalige Gelegenheit, sich mit einer brasilianischen Mannschaft zu messen, die anlässlich eines deutsch-brasilianischen Austausches ebenfalls in der Pension Söhrehof zu Gast war. Dass Fußball auch über Sprachgrenzen hinweg verbindet, zeigte sich bereits beim ersten Kennenlernen der Brasilianischen Auswahl aus Bom Principio, im südlichsten Bundesstaat Brasiliens, Rio Grande do Sul, gelegen. Den Samstag startete unsere Mannschaft mit einem Laserschießen im Saal der Pension. Hier zeigten unsere Kicker ungeahnte Talente – ach, man wünschte sich bei manchem Spiel auf dem Platz so eine Treffsicherheit! Gemeinsam mit den brasilianischen Kickern und ihren vielen erwachsenen Begleitern ging es im Anschluss mit dem Bus und viel brasilianischer Stimmung, zu dem auch das traditionelle Beten des Vater Unser gehörte, zu einem Freundschaftsturnier. Hier bot sich unseren Jungs die Möglichkeit, sich bereits am Vortag des Söhrehof Cups mit sehr hochkarätigen Mannschaften aus dem Umkreis zu messen. Unsere C-Junioren erzielten, aufgeteilt auf zwei Mannschaften, leider nur mäßige Erfolge. So verloren sie insgesamt vier Spiele, erkämpften ein Unentschieden und lediglich beim Spiel gegeneinander purzelten die Tore (Florian und Luca mit je zwei Toren, Richard, Jannik, Marv und Leon P. mit je einem Tor) zu einem Endstand von 3:5.
Am Abend wurde es dann brasilianisch. Doch wer dabei an Samba, Música Gaúcha oder Karneval denkt – weit gefehlt. Beim brasilianischen Abend wurde unseren Kickern in einem Vortrag das Herkunftsland der südamerikanischen Gäste nähergebracht, zugegeben versüßt mit kräftig gemischter Caipirinha für die Erwachsenen. Im Verlauf des Vortrags wich unser anfängliches „Die sehen ja gar nicht aus wie Brasilianer“ dem Verständnis, dass es sich bei ihnen um deutsche Auswanderer in der fünften und sechsten Generation handelt, so wird der Süden Brasiliens von diversen Reiseführern auch als „Kleines Europa“ bezeichnet.
Am Sonntag traten unsere C-Junioren schließlich als eine von zehn Mannschaften beim Söhrehof Cup an. Das erste Spiel gegen FSC Guxhagen ging durch einen unberechtigten Neunmeter mit 0:1 verloren. Auch beim SV Gleichen unterlagen unsere Jungs trotz der Tore von Lennard und Luca mit 2:4. Gegen die Auswahl aus Brasilien schoss uns Florian in Führung, jedoch konnten die Brasilianer noch zu einem Endstand von 1:1 ausgleichen. Das letzte Spiel gegen Melsungen II gewannen unsere Jungs mit 2:1, unsere Torschützen waren Luca und Phil. Im Spiel um Platz sieben gegen Melsungen I machten es unsere C-Junioren nochmal spannend: Nach den Toren von Killian und Florian gelang den Gegnern der Ausgleich und so musste die Partie im Neunmeterschießen entschieden werden. Lennard und Killian trafen souverän, Moritz hielt – so sicherten sich unsere C-Junioren mit dem 4:3 Sieg über Melsungen I den siebten Platz. Und so traten wir, mit einer Einladung nach Brasilien im Gepäck, die Heimfahrt an. An dieser Stelle bedankt sich das Trainer- und Betreuerteam nochmals bei allen, die den Jungs diesen Ausflug ermöglicht haben und hofft auf großzügige Sponsoren, um demnächst im Land der Gaúchos kicken zu können.

Und während sich die Brasilianer nach zwei Wochen Deutschland wieder in den tropischen Sommer ihrer Heimat verabschieden konnten (so spielen sie dort hitzebedingt fast nur in der Halle), ging es für unsere C-Junioren Mitte Februar bei zutiefst winterlichen Temperaturen wieder nach draußen. Lauftraining im Schnee sollte für die nötige Kondition für die Rückrunde sorgen. Zudem stand am letzten Februar-Wochenende – Randnotiz: dank „Hartmut“ das kälteste des Jahres – ein Kurztrainingslager an. Waldläufe, Training der Viererkette und ein gemeinsames Mittag mit Würstchen und Salaten – danke an die Eltern – füllten den Samstag. Leider musste das für Samstagnachmittag geplante Testspiel gegen Zella-Mehlis ausfallen. Am Sonntag trafen unsere Jungs nach einer taktischen Trainingseinheit auf die Kicker des VFC Kassel. Zu Beginn der Partie spielte sich viel in unserer eigenen Hälfte ab, das erste Gegentor fiel. Tim hielt unsere Jungs mit seiner sehenswerten Fußabwehr im Spiel, denn unsere Verteidigung hat Mühe, die schnellen Kicker des VFC auf den Flügeln abzufangen. Im weiteren Verlauf rettete Ian. Nach dieser anfänglichen Unsicherheit fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und es gelang ihnen die von den Trainern gewünschten spielerischen Lösungen anzubieten. Doch die schönen Kombinationen aus dem Mittelfeld wurden leider nicht belohnt. So fingen unsere Kicker kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch ein weiteres Gegentor. Die zweite Halbzeit startete mit dem dritten Gegentor, hier wurde der Ball unglücklich in der Mitte verloren. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und nach Chancen Tyler und Florian war es unser Torgarant Tyler, der zum 1:3 einnetzte. Nach einem Schuss von Jannik erkämpfte Stürmer Tyler seiner Mannschaft durch seinen erneuten Treffer das verdiente 2:3 und Phil gelang es in der Folge, den schnellen Konter der Gegner zu stoppen. Am Ende hatte Jannik den Ausgleich auf dem Fuß, doch es blieb beim Endstand von 2:3 für unsere Gäste. Unsere C-Junioren haben sich in der zweiten Halbzeit spielerisch gute Chancen erarbeitet, zeigten eine gute Kondition und spielten zumindest in der zweiten Halbzeit mindestens auf Augenhöhe. Ein gemeinsames Mittag mit den Eltern und Gästen aus Kassel sorgten im Anschluss für einen schönen Abschluss des Kurztrainingslagers.

Foto: C-Junioren des FSV mit ihren Gästen vom FVC Kassel beim Kurztrainingslager

Gut vorbereitet ging es für unsere Kicker Anfang März dann zum ersten Rückrundenspiel nach Arnstadt. Während ihre Gegner vom SV 09 Arnstadt keine nennenswerten Torchancen zu verzeichnen hatten, konnten unsere Kicker und ihre zahlreich mitgereisten Fans gleich elfmal jubeln. Mit dem erspielten Endstand von 0:11 kann man wohl von einem gelungenen Rückrundauftakt sprechen. Wer ein Haar in der Suppe suchen will: Die Chancenverwertung hätte freilich noch deutlich besser ausfallen können, zeigten unsere Jungs in dieser Partie doch wieder eindrucksvoll ihr Faible für Aluminiumtreffer. Bleibt nun abzuwarten, wie sich die Jungs im Rückrundenverlauf gegen die weiteren Mannschaften schlagen.