Wochenendvorschau #35

Vorschau FSV Martinroda Wochenende 07.04.2018

Es ist wieder soweit. Seit Jahren ist das Duell der Nachbargemeinden Geraberg gegen Martinroda in Sachen Fußball schlechthin das am meisten elektrisierende Ereignis im Ilmkreis.

 

 

Wochenendvorschau #35

Vorschau FSV Martinroda Wochenende 07.04.2018

Es ist wieder soweit. Seit Jahren ist das Duell der Nachbargemeinden Geraberg gegen Martinroda in Sachen Fußball schlechthin das am meisten elektrisierende Ereignis im Ilmkreis.
Seit Jahren kämpft man nicht nur um Punkte, sondern auch um die Gunst der Fussballbegeisterten dieses Spiel live zu verfolgen. Das Hinspiel endete nach Treffern von Hertel (2), Schmidt und Heyer auf Gerataler Seite nach verteiltem Spiel mit einem gerechtem Remis. Hertel als derzeit treffsicherster Schütze der Liga (16), traf zuletzt „nur“ 4 x Aluminium. Die Schützen auf Gerataler Seite Schmidt mit Gelbsperre und Heyer erkrankt, werden dem Team von Trainer Huck fehlen. Beide Mannschaften mit ähnlicher Spielanlage, bevorzugen den „Speedfussball“, der sie, wenn er umgesetzt werden kann, am erfolgreichsten punkten ließ.
Gastgeber Geratal zog die Partie gegen Meuselwitz II (1-1) auf den Karfreitag vor, deren Ausgang am Ende von beiden als Punktverlust gewertet wurde. Das Team um Trainer Robert Fischer hatte das erwartet schwere Spiel am Ostermontag in Ehrenhain auszutragen. Der Platz, als solches nicht dem eines gut bespielbaren Geläufs auch nur annähernd gerecht, forderte eher kämpferischeTugenden, als das gewohnt schnelle Kombinationsspiel. Ende gut alles gut. Kapitän Six schwang als Doppelpacker in die Bresche, was letztlich die drei Punkte sicherte.
Alles Geschichte. Der Focus liegt am Samstag in dem um 17.00 Uhr beginnenden
Derby SpVgg Geratal –FSV Martinroda. Geleitet wird das Spiel an der Pfeife vom erfahrenem Unparteiischen Stephan Reuter.
Erst das abschließende Training am Donnerstag wird die Startelf des FSV Martinroda druckreif werden lassen. Bekannt ist, dass der komplette Kader spielfähig ist und natürlich auf einen Einsatz brennt. Die zuletzt auf der Erfolgswelle mit 5 Siegen am Stück und derzeit auf Tabellenplatz 2 stehenden Martinrodaer, wollen dieses Spiel für sich entscheiden. Die derzeitige Verfassung spricht in Nuancen für den FSV.
Aber: Derby`s haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze. Schlußendlich soll der bessere gewinnen. In hoffentlich fairer Athmosphäre hoffen wir alle auf einen interessanten und spektakulären Verlauf.

Unsere 2. Mannschaft letzte Woche mit 5-3 über Kranichfeld siegreich, möchte die 0-1 Hinspielniederlage beim TSV Zollhaus korrigieren. Trotz unzähliger Möglichkeiten blieb man ohne Punkte.
Am Samstag um 15.00 Uhr wird SR Michael Späth beide Mannschaften zum Rückspiel auf den Platz führen.

J. Krogel