Wochenendvorschau #30

Letzter Hinrundenspieltag Verbandsliga FSV Martinroda 25.11.
Mit dem Gastspiel in Bad Langensalza endet für den FSV Martinroda die Hinrunde in der Verbandsliga 2017/18. Die in der Vergangenheit  absolvierten 5 Begegnungen (2x Thüringenliga, 3x Freundschaftsspiele), sieht den FSV Preussen Bad Langensalza mit 3-2 Siegen knapp vorn.

 

 

Wochenendvorschau #30

Letzter Hinrundenspieltag Verbandsliga FSV Martinroda 25.11.

Mit dem Gastspiel in Bad Langensalza endet für den FSV Martinroda die Hinrunde in der Verbandsliga 2017/18. Die in der Vergangenheit  absolvierten 5 Begegnungen (2x Thüringenliga, 3x Freundschaftsspiele), sieht den FSV Preussen Bad Langensalza mit 3-2 Siegen knapp vorn. Im letzten Jahr verlor man durch ein Bischof- Tor in Bad Langensalza mit 0-1 denkbar unglücklich. Die gegenwärtige Leistungskurve sieht beide Mannschaften auf einem aufsteigendem Level. Beide Teams fuhren am vergangenem Wochenende souveräne Siege ein. Unser FSV mit fulminanter Leistung gegen Teistungen (6-1) und Langensalza mit 4-1 bei Wacker Gotha. Und wieder traf Trübenbach doppelt, der sich auf seinen Lieblingsgegner rechtzeitig einzustimmen scheint. Denn Achtung, „ Trübe“ gegen den FSV Martinroda noch in Diensten von An der Fahner Höhe, schenkte unserer Mannschaft in der vergangenen Spielzeit 6 Treffer ein. Und, was noch bemerkenswert ist, 5 der 6 Tore erzielte er in den jeweils ersten 25 Spielminuten.
Darauf wird unsere Abwehr diesmal eingestellt sein. Wie von Trainer Robert Fischer vor dem Teistungen- Spiel zu hören war, schaut er sowieso nicht gerne auf den Gegner. „Die Stärken unserer Mannschaft auf den Platz zu bringen, und diese dem Gegner aufzwingen“, ist nach der bisherigen Saison der „Anspruch des FSV Martinroda“.
Die Möglichkeit dazu ist vor allem personell gegeben. Außer dem krankheitsbedingtem Fehlen von Flossmann, fährt der FSV Martinroda mit voller Kapelle nach Bad Langensalza ins Stadion der Freundschaft. Die Saisonwerte beider Mannschaften, nach zuletzt 7 bzw 10 Punkte aus den letzten 5 Spielen und ansteigender Trefferquote bei beiden Mannschaften, lässt auf eine interessante Partie hoffen. Martinroda mit derzeit 34 Treffern, ist dem Gastgeber bei 23 Toren zum Zeitpunkt einiges voraus.
Schiedsrichter Markus Drobe wird das letzte Hinrundenspiel für beide Team´s um 14.00 Uhr am Samstag dem 25.11 anpfeifen.

Unsere 2. Mannschaft überwintert nach dem Punktgewinn in Tonndorf auf dem gegenwärtig 4. Tabellenplatz.

 

J. Krogel