Wochenendvorschau #29

Fussballvorschau FSV Martinroda 18.11.17

Unsere 1.Mannschaft erwartet am kommenden Samstag mit Teistungen eine sowohl unberechenbare als auch unbequeme Aufgabe. In ihrer 2. Saison sind die Nordthüringer bei ausgeglichenem Torverhältnis (18-18) und den bisherigen 18 erspielten Punkten voll im Soll.

 

 

Wochenendvorschau #29

Fussballvorschau FSV Martinroda 18.11.2017

Unsere 1.Mannschaft erwartet am kommenden Samstag mit Teistungen eine sowohl unberechenbare als auch unbequeme Aufgabe. In ihrer 2. Saison sind die Nordthüringer bei ausgeglichenem Torverhältnis (18-18) und den bisherigen 18 erspielten Punkten voll im Soll. Bei nur einer Niederlage (Weimar 1-5) und zuletzt zwei Punkteteilungen in den letzten 5 Partien, hat man an Stabilität gewonnen. Besonders ihre Zweikampfhärte machte in der Vorsaison beim umkämpften Heimspiel (2-1) den FSV zu schaffen. Die Qualitäten im spielerischen Bereich sollten deshalb als überzeugende Argumente dienen und den beim FC An der Fahner Höhe eingeschlagenen Weg weiter fortsetzen. Schade das mit Müller und Weis zwei Protagonisten in dieser Partie fehlen werden. Floßmann zudem erkrankt, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder mit Six und Habichhorst, Berlt und Hertel sicher, an Bord.
Der vorletzte Spieltag und zugleich letztes Heimspiel der Hinrunde im Martinrodaer Sportpark am Samstag dem 18.11 um 14.00 Uhr, steht unter der Leitung von Schiedsrichter Sebastian Lorenzen.

Unsere 2. Mannschaft hat beim Spiel gegen Gräfenroda eine starke Partie abgeliefert. Jetzt gilt es einen positiven Abschluss in Tonndorf zu finden. Die Erinnerung zurück holen bitte. Im Heimspiel feierte man ein wahres Schützenfest beim 8-1. Doch zu Hause sind die auf Rang 13 postierten Tonndorfer dennoch nicht zu unterschätzen. Anpfiff ist ebenfalls am Samstag um 14.00 Uhr

 

J. Krogel