Wochenendvorschau #23

Wochenendvorschau FSV Martinroda 30.09.2017

Beide Männerteams des FSV Martinroda fuhren vergangene Woche überzeugende Siege ein. Unser Flaggschiff, derzeit Tabellenzweiter, möchte seine gute Position im Spiel gegen den SC 1903 Weimar mit allen Kräften bestätigen.

 

 

Wochenendvorschau #23

 

Wochenendvorschau FSV Martinroda 30.09.2017

Beide Männerteams des FSV Martinroda fuhren vergangene Woche überzeugende Siege ein. Unser Flaggschiff, derzeit Tabellenzweiter, möchte seine gute Position im Spiel gegen den SC 1903 Weimar mit allen Kräften bestätigen. Unsere Gäste, aus den letzten 5 Spielen mit 6 Zählern, verloren bisher erst einmal, zuletzt im Heimspiel gegen Wacker Gotha mit 1-3. In den beiden vergangenen Spielzeiten siegte der FSV zu Hause jeweils zu Null. Die Gesamtbilanz sieht bei 2 S/ 3U/ 3N den SC 1903 Weimar noch im Vorteil.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der alle ihre vom Trainer vorgegebene Marschroute mit Einsatz und Willen umsetzten, wird gegen einen unbequemen Gegner auch an diesem Wochenende vonnöten sein.
Six der weiterhin fehlen wird, Hertel nach schmerzhaftem Zehenbruch noch mit großem Fragezeichen, aber sonst dürften alle Spieler zur Verfügung stehen.
Andris und Rosenhan bei den Gästen mit bisher jeweils 4 Treffern, sollte besondere Beachtung geschenkt werden. Mit dem Ziel dem Gegner sein Spiel aufzuzwängen, dafür spricht die sehr gute Verfassung der gesamten Mannschaft, die unter ihren neuen Trainer einen weiteren Qualitätssprung machte. Sollte ein voller Erfolg gelingen, wäre das gleichbedeutend mit dem besten Saisonstart aller Zeiten auf Landesebene.
Anpfiff im Martinrodaer Sportpark ist am Samstag dem 30.09. um 15.00 Uhr unter der Leitung von Schiedsrichter Florian Butterich.

Auch unsere 2. Mannschaft offenbarte gegen Mellenbach ihre Qualitäten und fuhr einen souveränen Sieg ein. Nach dem studienbedingtem Wechsel ihres bisherigen Goalgetters Awanchiri, mußte die Struktur der Mannschaft besonders im Offensivbereich neu gefunden werden. Beim Spiel in Zollhaus, muß man der schlechten Auswärtsbilanz endlich einmal entgegenwirken.
Anstoß ist zeitgleich beim TSV Zollhaus am 30.09. um 15.00 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Stephan Pfeiffer.

J. Krogel