SV Germania Ilmenau 1 - 9 FSV Martinroda
Mittwoch 01.08.18 - 18:45 Uhr Freundschaftsspiel

Spielbericht

Testvergleich SV Germania Ilmenau – FSV Martinroda 1-9 ( 0-4 )

Dieser kurzfristig zu Stande gekommene Vergleich wurde erst am letzten Wochenende während des Ilmkreis -Cup´s vereinbart. Die Ilmenauer Germania, nach dem personellem Aderlass, ist noch immer auf der Suche nach der Stammformation die den Punktspielauftakt bzw. das schon richtungsweisende Pokalmatch bestreiten soll. Diese Möglichkeit gegen einen Verbandsligisten zu testen, wird zumindest für eine weitere Sondierung zum Nutzen sein. Der Martinrodaer Trainer Robert Fischer- erstmals mit der Co- Unterstützung von Sandro Kubitza- wählte verschiedene taktische Varianten für dieses Spiel aus. Die erste schon nach 7 Minuten zu den Akten gelegt, weil Marc Fernando beim Versuch eine Eingabe zu erreichen, mit erkennbaren Rückenproblemen ausgewechselt werden musste. Mit Marc auf rechts, Serdar über links, Benny in der Spitze und dem zentralem Ballverteiler Marcus, setzte man auf eine spielstarke Offensivabteilung. Hinten mit zunächst einer Viererkette – Adrian, Tom, Liam, Christopher- auf der „6“ mit Justus und Rudi als Staubsauger vor der Abwehr. Daniel im Tor hatte bereits nach etwa 10 Minuten einen langen Schritt bei einer Rückgabe machen müssen (Oberschenkelzerrung), die ihn nach 20. Minuten zur Aufgabe zwang. Zu allem Überfluss ereilte Marcus während einer Kurzpassfolge im Mittelkreis (23.), der gleiche Ausfallgrund. Es wurde dennoch recht ordentlich Fußball gespielt. Ilmenau doch recht engagiert zu Werke gehend, fehlte es sowohl im Spielaufbau als auch am taktischem Verständnis im Mannschaftsgefüge. Das Martinrodaer Team spielte nicht durchweg mit dem von ihr gewohnten Tempofußball, nahm einigemale den Fuß vom Pedal.
Neun Tore die dennoch erzielt wurden, fielen wie folgt: Abschluss Serdar 2. min, TW hält Abschluss Serdar 3. min, TW hält
0-1 Serdar nach Justus Anspiel auf Andre, der quer auf den einlaufenden Schützen legt ,5.
Christopher über links, schließt aus spitzem Winkel ab, zwei Optionen im Zentrum übersehen, 8.
0-2 Rudi mit starker Leistung über die linke Seite nach Anspiel von Justus, flach links unten, 20.
Justin nimmt Ball von Rudi auf und schlenzt rechts neben das Tor, 23.
Andre mal aus der Distanz, Ball streift Lattenoberkante, 27.
0-3 Tom, Rudi auf Justin, scharfe Eingabe von der linken Seite, mit rechts vollendet, 28.
0-4 Serdar, nimmt Eingabe von Andre volley, 35.
Christopher hat Möglichkeit von der Strafraumgrenze, TW zur Ecke, 41. Rudi köpft die Ecke von Andre an den linken Außenpfosten, 42,
erster Versuch der Germania über die rechte Seite, Justus kann ablaufen, 44.
Übrigens die beiden Assistenten mit Maske an der Linie unterwegs, nahmen an einer Versuchsreihe der UNI Leipzig zur Erfassung von Daten (Körperfunktion und – reaktion) während der 90 Minuten Spieldauer teil.

Die Zweite Hälfte begann nach Umstellung in eine Dreierkette- Jonas, Michael, Justus- ähnlich, was das Kreieren von Chancen betraf..
Serdar nimmt Ball von Benny direkt, verzieht knapp, 48.
0-5 Justins scharf herein geschlagene Ecke wuchtet Rudi mit Köpfchen unter den Giebel, 52.
0-6 diesmal ist Rudi bei Andre´s Kopfballverlängerung mit dem Kopf zur Stelle, 61.
Zunächst Justin mit Direktversuch und im Nachschuss Benny, können Ilmenauer TW nicht überwinden, 65., Serdar frei vor TW schiebt links am Kasten vorbei, 69.
0-7 Jonas steht beim 2. Ball einer abgewehrten Ecke goldrichtig, 77.
1-7 nach Gewinn eines Laufduelles auf der rechten Seite, ist Skotnicki im Zentrum zur Stelle, 85.
1-8 gleich im Gegenzug schlenzt Serdar den Ball mit Auge ins rechte Eck, 86.
1-9 Benny trifft aus gut 20 Metern ins rechte obere Eck, 90.

Noch ein Test steht aus. Gegen die U 19 von Rot Weiss in Erfurt ( Sa 14.00), wird nach hoffentlich überstandenen Verletzungen von Daniel, Marc und Marcus, eine Grundformation für den scharfen Start am 11.08 gegen Heiligenstadt gefunden sein. Die weiteren noch fehlenden 5 Akteure werden in der kommenden Woche zurück erwartet.

Ilmenau
Müller, Helbing, Kempf, Al Jahed, Hofer(46. Skotnicki), Ibrahim (60. Hemming), Fischer, Buse (46. Koschinski),Diallo, Heydt, Wolfenstetter

Martinroda
Gössinger (20. Bach)- Seel, Nowak (46. Habichhorst), Heymel (46. Scholl)- Six, Müller- Fernando (7. Weidlich), Finn (23. Berlt), Suliman, Hertel

SR Tim Annemüller

J. Krogel